Boos: „Landesregierung muss für ordentliche Bezahlung in der Kindertagespflege sorgen“

Landespolitik

SPD-Generalsekretärin Luisa Boos bezeichnet die heute vorgestellten Ergebnisse der Studie zum Verdienst in der Kindertagespflege als „zwar nicht überraschend, aber skandalös“. Boos dankte dem Landesverband für Kindertagespflege, mit dieser Studie Transparenz über den Verdienst in der Kindertagespflege geschaffen zu haben. Die prekären Arbeitsbedingungen in der Kindertagespflege seien viel zu lange verschleiert worden. „Wir reden seit zig Jahren über die Aufwertung der sozialen Berufe – gerade auch im Erziehungsbereich, bei der Arbeit mit Kindern, bei Arbeit mit besonderer Verantwortung am Menschen. Jetzt zeigt sich schwarz auf weiß, dass Tagespflegepersonen de facto nicht einmal den Mindestlohn bekommen“, so Boos. „Die Tagespflege ist mehr wert!“

Die Generalsekretärin forderte von der Landesregierung eine sofortige Anhebung der Entgeltsätze für Tagespflegepersonen, die „zumindest den Mindestlohn“ garantiert. „Das kann aber auch nur der erste Schritt sein. Eine angemessene Geldleistung sieht nochmal anders aus. Das sehen auch die Eltern so.“

 

Homepage SPD Baden-Württemberg

 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 858980 -